Gemüse Tajine

Gemüse Tajine

 

Seit dem ersten Marokko-Urlaub 2013 sind wir riesige Tajine-Fans. Tajine ist eigentlich ein ziemlich simples Gericht aber dennoch kann man sehr kreativ sein und verschiedene Variationen ausprobieren.

Mittlerweile haben wir eine ganze Sammlung an kleinen und großen Tajine-Töpfen. In Marokko kosten die nur einen Bruchteil von dem, was man hierzulande bezahlt. Das Tajine Gefäß ist eine runde flache Lehmform mit einem konisch geformten Deckel. In diesem befindet sich eine Mulde, in welche zu beginn der Garzeit kaltes Wasser gefüllt wird.

Das Prinzip der Tajine besteht darin, dass der aufsteigende Dampf während des Gartens an der höchsten Stelle des Deckels wo sich das kalte Wasser befindet, kondensiert und an den Innenseiten des Deckels wieder hinunter in den Topf läuft. So geht die Flüssigkeit nicht verloren. Lehm ist ein guter Wärmespeicher und sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung.

Im Tajine Topf werden die Zutaten nach einem bestimmten Prinzip angeordnet. In die Mitte werden die Zutaten gelegt, die die höchste Garzeit haben. Die Zutaten mit kürzerer Garzeit kommen nach außen und nach oben. So schichtet man quasi einen kleinen Hügel.

Gemüse Tajine

Gemüse Tajine

Leckere marokkanische Gemüse Tajine. Du kannst die Zutaten beliebig varrieren, je nachdem welche Vorlieben du hast. Ein simples und leckeres Gericht.
Zubereitungszeit 40 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Tajine

Zutaten
  

  • 3 Kartoffeln
  • 3 Möhren
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 5 Kohlblätter (z.B. Spitzkohl)
  • 200 g Bohnen
  • 200 g Brokkoli
  • 3 Tomaten
  • 1/2 Stange Lauch
  • 2 Knoblauchzehen
  • Tajine Gewürz

Anleitungen
 

  • Die Tajine sollte für mindestens 10 MInuten im Spülbecken gewässert werden, damit sie beim Erhitzen nicht springt.
  • In der Zwischenzeit wird das Gemüse zerkleinert. Schneide dazu Kartoffeln, Zucchini und Möhren in etwa fingerlange Stifte. Die Zwiebel wird in würfel gehackt. Der Knoblauch ebenfalls zerkleinert. Die Tomaten in Stücke und Kohlblätter und Lauch in Streifen geschnitten. Von den Bohnen werden die Endstücke entfernt.
  • Gib das Gemüse in eine Schüssel und würze es.
  • Die Zwiebeln werden mit dem Knoblauch als erstes in die Tajine gegeben.
  • Darüber werden nun die Zutaten entsprechend der Garzeit zu einem Berg gestapelt.
    Das heißt, zuerst kommen Kartoffeln und Möhren in die Tajine. Anschließend Bohnen und Kohl. Darüber werden Zucchinis, Brokkoli verteilt und zum Schluss nach ganz oben die Tomaten und der Lauch.
  • Gib nun etwa 1 Glas Wasser hinzu und fülle auch die Mulde im Deckel voll mit Wasser.
  • Lasse die Tajine bei kleiner Flamme langsam erwärmen und bei konstanter Wärmezufuhr etwa 15 Minuten köcheln.
  • Kontrolliere immer mal wieder, ob genügend Flüssigkeit im Topf befindet, damit das Gemüse nicht anbrennt. Es kann auch passieren, dass Flüssigkeit über den Rand läuft. Manchmal wackelt auch der Deckel ein wenig.
  • In der Regel brauchst du das Gemüse in der Tajine nicht umzurühren. Wenn die unterste Schicht an Kartoffeln und Möhren gar ist, sollte auch der Rest gar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating